Fortbildungsangebote für Helfer, 04.06. und 18.06.2016

Wir würden uns freuen, wenn sich die Mitglieder des Helferkreises für die nächsten Fortbildungsangebote des Kreisbildungswerks und des Vereins
Hilfe von Mensch zu Mensch e.V. interessieren und anmelden:

 

Sa: 04.06.2016

10.00-14.00

Egling – Neufahrn

Praxis für Naturheilkunde und Physiotherapie

Claudia Fritz

Veiglbergweg 10

82544 Neufahrn/Egling

 

Interkulturelle Herausforderungen meistern

Ref.: Diana Eichmüller Sozialpädagogin FH; Freiwilligenmanagerin HKFM; Systemische Familientherapie

Sa. 18.06.2016

10.00 – 12.30 und

13.30 – 16.00

Bad Heilbrunn,

Pfarrhof

St. Kiliansplatz 2

Basiswissen zum Asylrecht

Ref.: Maria Brand Sozialpädagogin (i.R.), seit 24 Jahren in der Flüchtlingsarbeit tätig

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Ursula Menke und Elena Shushunova

Anmeldung bitte über:

Ursula Menke

Kath. Kreisbildungswerk Bad Tölz-Wolfratshausen e.V. Salzstr.1 83646 Bad Tölz Tel.: 08041-6090 Fax: 08041-73293 E-Mail: ursula.menke@kbw-toelz.de
Web: www.kbw-toelz.de

oder

Elena Shushunova

Koordinatorin ASB Dienste LK Bad Tölz-Wolfratshausen
Asylsozialberatung  Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.  LK Bad Tölz-Wolfratshausen
B.A. Soziale Arbeit
Tel: 08171-2577001, Mobil: 0157 – 58 18 21 76

 

Fortbildungen für Asylhelfer

Alle Informationen + Anmeldungsmöglichkeit:
Asyl_Fortbildung_EvKirche_10052016

Liebe Asylhelfer,
wir haben für euch eine tolle Fortbildung organisiert (siehe unten oder
Anhang) und freuen uns auf viele Teilnehmer! Wer mitmachen möchte, soll
sich bitte bei Sabine Sommer anmelden (Sabine.K.Sommer@gmx.de)

Außerdem möchte ich noch einmal an den Vortrag zum Thema: „Die Rolle der
Frau im Islam“ heute abend um 20 Uhr im Gemeindehaus Ebenhausen
(Zechstr. 40) erinnern, wird sicher ein toller Abend!

Herzliche Grüße, Sabine Sommer

Jede/r braucht einen Platz!
Grundlagen für ehrenamtlich Engagierte
in der Flüchtlingsarbeit

11. Juni und 9. Juli 2016
Ev. Gemeindehaus Ebenhausen

Sie arbeiten schon ehrenamtlich mit Flüchtlingen oder haben dies für die
nächste Zeit vor?

Wir unterstützen Sie mit wichtigen Informationen und vielen praktischen
Tipps für Ihr Engagement mit Flüchtlingen und Asylsuchenden.

Unsere bewährte Fortbildung erlebt nun schon die sechste Durchführung
und wir haben die Inhalte nochmals aktualisiert und überarbeitet, um
immer aktuell am Bedarf zu bleiben.

Die vier Fortbildungsmodule finden an zwei Samstagen statt.

Modul 1: Ehrenamtliche in der Asyl- und Flüchtlingsbetreuung
Selbstverständnis und Motivation für das Engagement, Hauptakteure mit
Erwartungen und Interessen, praktische Tipps rund ums Geld im Ehrenamt

Modul 2: Konkrete Hilfe: Betreuung und Begleitung der Flüchtlinge
Situation der Flüchtlinge von der Ankunft bis zur Anerkennung,
Arbeitschancen und Arbeitsmarkt, Wohnsituation, Zuständigkeiten in der
Praxis, Zusammenarbeit zwischen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen,
praktische Tipps für die tägliche Arbeit

Modul 3: Rechtliche Aspekte
Ablauf des Asylverfahrens und Einflussmöglichkeiten der ehrenamtlichen
Betreuer, Bedeutung des Aufenthaltsstatus für die Flüchtlinge

Modul 4: Erfahrungsaustausch und Interkulturelle Aspekte
Sensibilität und konkrete Tipps für das Zusammentreffen
unterschiedlicher Kulturen, intensiver Erfahrungsaustausch zu Themen
nach persönlichem Interesse

Rahmen: max. 30 Teilnehmer, 1. Tag: Modul 1-2, 2. Tag: Modul 3-4,
jeweils 10-17 Uhr
Methoden: Input, Diskussionen im Plenum, Erfahrungsaustausch in Kleingruppen
Ort: Evang Heilandskirche, Zechstraße 40, 82067 Ebenhausen-Schäftlarn
Termine: Samstag, 11.6. und Samstag, 9.7.2016

Referentinnen:
Margot Laun, Freiwilligenmanagerin HKFM©, seit 10 Jahren in der
Begleitung von Freiwilligen in der Asylarbeit in Augsburg tätig.
Christian Anetsberger, Asylsozialarbeiter, Diakonie Rosenheim.
Gisela Seidler, Rechtsanwältin für Asyl- und Ausländerrecht in München.

Dorfkino Dorfen zeigt TAXI TEHERAN, Fr., 08.04.2016

Am Freitag, den 8. 4. 2016 um 19.30 Uhr werden wir im Vereineheim Dorfen den Film „Taxi Teheran“ zeigen, der letztes Jahr bei der Berlinale mit dem goldenen Bären ausgezeichnet wurde.
Außerdem gibt es einen orientalischen Imbiss und sicherlich gute Gespräche nach dem Film.

In unserer Gemeinde leben viele Flüchtlinge, die den Iran kennen und Farsi verstehen. Wir werden über eine Kopfhöreranlage den Originalton senden – das Publikum wird die deutsche Übersetzung und die englischen Untertitel sehen.
Der Film ist unterhaltsam und kurzweilig, schildert zwischen den Zeilen jedoch, mit welchen Restriktionen Menschen im Iran ihren Alltag meistern müssen.
Wir würden uns freuen, wenn auch Mitglieder des Helferkreises und Asylbewerber aus unserer Gemeinde zu unserer Veranstaltung kommen würden. 
 
Den Tansport würden wir organisieren: Ab 18.45 Uhr würden wir einen Shuttleservice einrichten.
Treffpunkt an der Turnhalle.
Taxi_Teheran
Dagmar Fritz
?>